Reishuhn

 
     
     
     
     
     
     

Zutaten:

1 Huhn

1-2 Zwiebeln

1 Paprika

1 scharfe Peperoni

2 Tassen Reis

Mandeln

Pinien

Pistazien

Zitronen

200 ml Sahne

Tomatenmark

Salz, Pfeffer

Safran, Ingwer

Minze, Ras-el-Hanut

Muskatnuss, Paprika

Margarine

   


Zwiebeln, Paprika und Peperoni in kleine Stückchen schneiden.

Mandeln, Pinien und Pistazien kurz anrösten.

 
     

 

Reis nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.

Zwiebeln, Paprika und Peperoni in etwas Öl andünsten.

Einen Teil davon zur Seite geben und damit nachher eine Soße, mit der Sahne etwas Gemüsebrühe und Tomatenmark erstellen.

 

 
     

 Reis unter das verbliebene Gemüse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Safran würzen.

 
     

Die gerösteten Nüsse dazu geben und gut vermischen und in das trockene Hähnchen füllen.

Dieses hatten wir vorher einige Zeit in einem Wasserbad mit Zitronensaft und Zitronenscheiben ziehen lassen.

 
     

Das Hühnchen an den Öffnungen mit Stäbchen verschließen.

Eine Marinade erstellen aus den obigen Gewürzen und etwas flüssiger Margarine.

Damit das Huhn nun einpinseln und in eine gefettete Form geben. Zitronenscheiben und Margarineflocken dazu und mit Alufolie bedecken.

So ca. 50 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

Alufolie entfernen. Huhn mit dem Sud übergießen und nochmals 20 Minuten ohne Alufolie backen.

 
     
 

 
     
     
     

 

Rezepte-Index