Debla

 
     
     
     
     
     
 
     

Zutaten:

100 g Mehl

1 Ei

2 Tl. Stärke

Sirup

1/2 Zitrone

50 g Honig

250 g Zucker

1 cl Orangenblütenwasser

1 Tl. Stärke

   
     

 

   

 Alle Teigzutaten  in eine Schüssel geben und alles mit den Händen gut verkneten, bis ein fester Teig entsteht. Ist er zu hart etwas Wasser zufügen, ist er zu weich noch etwas Mehl.

 

 

   

Eine Kugel formen und in ein Tuch wickeln. Ca. 30 Minuten ruhen lassen.

 

 

   

Nun den Teig auf einer mit Stärke bestäubten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und in kleine Stücke teilen. Etwas vorrollen und dann in einer Nudelteigmaschine zu einem ca. 2mm dünnen Stück rollen.

 

 

 

   

Die Teigstücke sollten ca. 20 cm lang sein und entweder macht man sie ca. 3 cm breit oder 8 cm. Wie man es mag, groß oder klein. Nun den Teigstreifen zwischen Zeige und Mittelfinger klemmen und um diese beiden Finger wickeln.

 
     

In der Zwischenzeit schon einmal eine Fritteuse erhitzen und den Teig vorsichtig von den Fingern rutschen lassen und sofort mit der offenen Seite in das heiße Öl gleiten lassen. Von beiden Seiten goldgelb werden lassen.

 
     

Vorsichtig aus der Fritteuse nehmen.

 
     

Vorher noch den Sirup herstellen. Die Zutaten dafür in eine Topf geben und aufkochen lassen. Gut umrühren. Das heiße Gebäck nun sofort von der Fritteuse in den Sirup.

 
     

Nur kurz im Sirup lassen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Mit gemahlenen Pistazien oder Sesam bestreuen.

 
     
 

 
     
     
     

 

Rezepte-Index