Basbousa

 
     
     
     
     
     
     

Zutaten:

500 g Weichweizengries

150 g Butter

150 g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

2 Eier

250 g  Joghurt

50 g gemahlene Mandeln

50 g gehackte oder gemahlene Pistazien

etwas Orangenblütenwasser

Sirup

300 g Zucker

Saft einer halben Zitrone

 Orangenblütenwasser nach Bedarf

1/2 Liter Wasser

Kokosflocken oder gemahlene Pistazien

   
     

 

   

 Butter etwas weich werden lassen und dann mit dem Handrührgerät cremig rühren. Danach den Puderzucker, Vanillezucker und die Eier unterrühren.

Gries und Backpulver unterheben.

 
     

Joghurt, Mandeln und Pistazien zufügen.

Sollte der Teig zu fest sein, ggf. noch etwas Joghurt unterheben!

Sowie etwas Orangenblütenwasser als Aroma!

 

 

   

Eine Auflaufform fetten und mit Mehl bestäuben. Teig hinein geben und mit Mandeln dekorieren.

 

 

   

Aus dem Zucker, Zitronensaft, Orangenblütenwasser und Wasser einen Sirup aufkochen und abkühlen lassen.

Sirup sollte noch schön flüssig sein und nicht zu fest werden!

 
     

Backofen bei Ober- Unterhitze auf 180 Grad vorheizen und das Ganze 20-30 Minuten backen lassen.

Wenn man in den Teig einschneiden kann ohne das er bricht, den Teig in Quadrate oder Rauten schneiden und nochmals ca. 20-30 Minuten weiterbacken, bis es goldbraun ist.

 
     

Die Basbousa mit dem Sirup tränken und ziehen lassen.

Ich tränk die Basbousa immer nach und nach, sonst wird sie zu feucht.

Am besten ein Quadrat an der Ecke rausnehmen, so kann man gut sehen, ob der Sirup schon aufgesaugt ist!

 
     

Zum Beispiel mit Kokosflocken oder gemahlenen Pistazien dekorieren.

Oder auch mit Joghurt oder Eis servieren!

 

 
     

 

 

 
     
 

 
     
     
     

 

Rezepte-Index